linz plus - unabhängige bürgerliste für linz
  • Facebook
  • Instagram
  • TikTok
  • YouTube

Wie Allltags-alterstauglich ist Linz?

Spannender Feldversuch über ein Thema, das uns früher oder später ALLE betrifft:


Ein gesunder, voll mobiler, erwachsener Mensch käme nie auf die Idee, dass Fußgängerübergänge, Ampeln, Gehsteigkanten oder zu 500 Meter zu schier unüberwindbaren Hürden werden können: Gerade in Linz haben es alte Menschen oft ganz besonders schwer, auch nur kurze Alltagswege zum Supermarkt oder in die Apotheke zu schaffen. LINZplus wagt zu diesem aktuellen Thema einen spannenden Feldversuch am kommenden Montag am Bulgariplatz.


Renate Pühringer, Nummer 2 bei LINZplus


Gerade der Bulgariplatz ist ein klassisches urbanes Terrain: Hier wohnen viele Menschen, es gibt enormen Verkehr, aber auf die alten oder beeinträchtigen Bewohner:innen, die meist zu Fuß unterwegs sind, wird kaum Rücksicht genommen. Es gibt unzählige Gehsteigkanten, Rampen, zu kurz geschaltete Ampeln, Fußgängerübergänge und Straßen mit Verkehr, der mit hohem Tempo über den Platz braust. Selbst kurze Wege – etwa zur lokalen Apotheke – werden zum gefährlichen Spießrutenlauf.

„Die Situation ist gerade für alte Menschen enorm herausfordernd, oft nicht mehr zu schaffen“, sagt Renate Pühringer von LINZplus. Sie arbeitet seit gut 30 Jahren als Pflegerin im Gesundheitswesen und weiß nur zu gut, woran es mangelt. Gemeinsam mit LINZplus-Kollegin und Landschaftsplanerin Olga Lackner sowie Richard Schaefer, der selbst im Rollstuhl sitzt, startet sie am kommenden Montag eine „Selbsterfahrungs-Aktion“: Dabei können Interessierte ausprobieren, wie es ist, mit steifem Knie, einer Seh-Behinderung und mit Rollator im öffentlichen Raum unterwegs zu sein. Wer ausprobieren und mitwirken will, wie man den Bulgariplatz menschenfreundlicher gestalten könnte, ist herzlich zum Mitmachen eingeladen.


Wer hat Lust auf einen Selbsterfahrungs-Trip? 😃

Am kommenden Montag, den 13. September gibt es ab 11.00 Uhr die Möglichkeit, am eigenen Leib nachzuspüren, wie es ist, ALT zu werden.


Wann: Montag, 13. September ab 11.00 Uhr Wo: Treffpunkt: bei Apotheke am Bulgariplatz (Hausnummer 16)

Anwesend sein werden die renommierte Pflegefachkraft Renate Pühringer, Landschaftsplanerin Olga Lackner und Richard Schaefer, selbst Rollstuhlfahrer. Die Wiener Firma Schweidler – ein Spezialist für Barrierefreiheit – kommt mit der entsprechenden Ausrüstung.


#wirsindlinz #weillinzmehrbraucht #grw21 #linzplus #absolutunabhängig


Autorin: Linz+

8.9.2021