linz plus - unabhängige bürgerliste für linz
  • Facebook
  • Instagram
  • TikTok
  • YouTube

LINZ BRAUCHT

MEHR SOLIS

Es hat sich herumgesprochen: Da entsteht was Neues in Linz. Engagierte Bürgerinnen und Bürger holen sich die Stadt zurück. Sie wollen mitreden, mitgestalten. Sie wollen mehr für Linz und mehr für die Menschen.
Als „SolidaritätskandidatInnen“ sind sie auf der Gemeinderatsliste mit dabei, um zu zeigen, dass sie voll zu und hinter den Ideen von LINZ+ stehen. Linzerinnen und Linzer mit Herz für ihre Stadt.

 

Unabhängige Bürgerliste für Linz | Linz+
Unterstütze auch du uns dabei!

 

ERICH GUSENBAUER

Lehrer an der Michael-Reitter-Schule und Kopf der Bürgerinitiative “Zukunft Klostergarten”

ICH UNTERSTÜTZE DIE UNABHÄNGIGE BÜRGERLISTE LINZ PLUS:

„Linz braucht genauso eine unabhängige Liste, ohne Parteipolitik und ohne Vorfeldorganisationen. Das, was das Team rund um Lorenz Potocnik in den letzten zwei Monaten auf die Beine gestellt hat, überzeugt mich. Ohne LINZ+ wird sich in unserer Stadt nichts zum Besseren verändern.
Viel zu viele Menschen ziehen in den “grünen” Speckgürtel und verlassen Linz. Das wollen wir nicht. Wir wollen wieder mehr Lebensqualität und mehr Bürgerbeteiligung. LINZ+ setzt sich genau dafür höchst glaubwürdig ein. Endlich eine stadtpolitische Bewegung, die sich kümmert.
Die Bewegung wird der „Game Changer“ bei der entscheidenden Wahl im September. Darum mache ich mit.“

ERICH AUF FACEBOOK

KATHARINA KLOIBHOFER

Absolventin der Kunstuniversität und ehemalige Flugzeugmechanikerin

ICH UNTERSTÜTZE DIE UNABHÄNGIGE BÜRGERLISTE LINZ PLUS:

„Ich habe 2015 das Raumschiff am Pfarrplatz als offenen Raum für junge KünstlerInnen gegründet. Doch trotz des jahrelangen Zuspruchs und Erfolgs, konnten wir nie wirklich zünden und abheben. Dabei braucht es aber genau von diesen freien Räumen viel mehr in Linz. Viel mehr Raum, der selbst verwaltet wird, ohne große Hürden und mit ordentlichem Budget. Auch das einfache Werben für unsere Aktivitäten ist zu schwierig. Warum stellt die Stadt auf den Infoscreens keine Zeit für die jungen Künstler*innen zur Verfügung? Warum gibt es nicht viel mehr Kunst im öffentlichen Raum, in den Grätzeln? Warum können wir nicht Leerstände der Stadt unkompliziert nutzen?

In Linz zu wohnen muss auch (wieder) Spaß machen. Als Studentin wars ja noch lustig hier, aber seit ich zwei kleine Kinder habe, geht’s mit dem Wohlfühlfaktor steil nach unten. Die Wohnungen sind zu eng und zu teuer, Grünraum zu wenig. Es ist zu heiß im Sommer und zu stickig im Winter. Mit meinen Kindern in der Stadt zu radeln, ist mir zu gefährlich, die Gehwege sind zu schmal. Es staut überall. Zu Stoßzeiten sind die Öffis voll. Das will ich ändern!“

KATHARINA AUF FACEBOOK

ELIAS WENDLINGER

Bautechniker und mehrfacher Paracycling-Staatsmeister

ICH UNTERSTÜTZE DIE UNABHÄNGIGE BÜRGERLISTE LINZ PLUS:

„Lorenz Potocnik und ich haben uns über Facebook kennengelernt. Uns verbindet der Kampfgeist. Ich im Sport, er in der Lokalpolitik. Dabei legt er sich, wenn nötig, auch mit den Mächtigen an. Das imponiert mir.

Ich gehe an den Start mit Linz+, vor allem, weil hier keine Politiker dabei sind, sondern Linzerinnen und Linzer wie ich, die ihre Stadt lieben und verbessern wollen.

Natürlich liebe ich es, wenn etwas betoniert wird und richtig was weitergeht. Aber so, wie das in Linz passiert, das ist nicht mehr OK. Private Luxushochhäuser schießen irgendwo in die Luft, öffentliche Brücken, Schnellradwege oder die Badebucht dauern ewig. Mit LINZ+ und Lorenz Potocnik wird das besser.”

ELIAS AUF FACEBOOK

GUIDO KLINGER

Personalentwickler am Neuromed Campus des Kepler Universitätsklinikums, Impulsgeber der Initiative ‚Lebensqualität Sonnenstein-Gerstner-Ferihumerstraße‘ und engagierter Vertreter der lokalen LGBT-Community in Linz.

ICH UNTERSTÜTZE DIE UNABHÄNGIGE BÜRGERLISTE LINZ PLUS:

„Meine Solidaritätskandidatur sehe ich als einen Akt der Notwehr gegen die rücksichtslose Linzer Stadtpolitik, die die Bevölkerung einfach nicht mitreden lässt und systematisch drüberfährt.

Ich will, dass die Stadtpolitik für die Bürger*innen und ihre Anliegen greifbar und nachvollziehbar wird. Alle müssen eng eingebunden werden, um gemeinsam an den Herausforderungen und Chancen von Linz zu arbeiten.”

GUIDO AUF FACEBOOK

ANDREAS PFLEGER

Action Sports Retailer | RADIX Skateshop in der Marienstraße,  Eventveranstalter und Skateboardenthusiast

ICH UNTERSTÜTZE DIE UNABHÄNGIGE BÜRGERLISTE LINZ PLUS:

„Ich will mit der Stadt und für die Szene die besten Sportstätten und Parks initiieren, die den Ansprüchen der Nutzer entsprechen. Das machen andere Städte wie Kopenhagen, Berlin, Barcelona und auch Prag vor. Ich habe mir das angesehen.

Ich wünsche mir mehr Wertschätzung und Verständnis und ein solides Budget, für eine etablierte und wachsende Szene.

Mit LINZ+ besteht auch in diesem Bereich, die Möglichkeit auf einen echten Change, das unterstütze ich mit voller Kraft.“

ANDREAS AUF FACEBOOK

PETER WAGNER

Selbständig mit Betaboards Snowboardshop, Freigeist und überzeugter Europäer

ICH UNTERSTÜTZE DIE UNABHÄNGIGE BÜRGERLISTE LINZ PLUS:

„Warum Linz+? Ich bin es leid, das Spiel um die unzähligen Versprechen und Ankündigungen der Stadtpolitik weiter hinzunehmen! Das von Bürgermeister Luger die letzten Jahre geprägte Linz ist die Welthauptstadt der gebrochenen Versprechen. Das ist umso bitterer, da das riesige Potenzial dieser schönen Stadt und seiner Menschen brach liegt und liegen gelassen wird. Die einzige Erklärung dafür, können für mich nur der Filz in der Politik und die Seilschaften in der Stadtregierung sein. Linz soll von den Linzer*innen selbst entwickelt – und nicht von abgehobenen Politikern ohne Vision verunstaltet werden.“

PETER AUF FACEBOOK

HANS-PETER GUGGENBERGER

Niederlassungsleiter eines mittelständischen Elektrotechnik-Unternehmens

ICH UNTERSTÜTZE DIE UNABHÄNGIGE BÜRGERLISTE LINZ PLUS:

„In über 15 Jahren im Projektmanagement bekommt man einen tiefen Einblick in öffentliche Bauvorhaben. Leider werden an sich gute Projekte teils schlecht umgesetzt. Im ‚halböffentlichen‘ Bereich regiert sehr oft die klassische österreichische Freunderlwirtschaft, Geld wird sinnlos verbraten. Bei allen Projekten, in denen Steuergelder steckt, gehört genau hingesehen – ganz besonders in Linz.“

HANS-PETER AUF FACEBOOK

KARINA LEITNER

Kunststopferei | Eigentümerin des seit 1880 bestehenden Familienbetriebs in der Bischofstraße

ICH UNTERSTÜTZE DIE UNABHÄNGIGE BÜRGERLISTE LINZ PLUS:

„Meine Vision ist eine nährende Stadt mit Parks, die nicht nur aus Zierpflanzen bestehen, sondern aus Obstbäumen und Naschsträuchern. Man könnte Grünstreifen für einen symbolischen Euro im Jahr an Anrainer verpachten, die darauf Blumen oder anderes pflanzen. Das würde der Straßenmeisterei zusätzlich eine Menge Arbeit und der Stadt Kosten ersparen. 
Eigentlich hab ich mit Politik nicht wirklich was am Hut, aber die haarsträubenden Attacken des Bürgermeisters Luger auf den Linzer Grüngürtel haben in mir den Wunsch geweckt, etwas beizutragen, um das zu verändern.“

KARINA AUF FACEBOOK

WOLFGANG DENTHANER

Selbstständiger IT-Dienstleister

ICH UNTERSTÜTZE DIE UNABHÄNGIGE BÜRGERLISTE LINZ PLUS:

„Ich will Linz zur Studentenstadt machen. Linz muss endlich weg vom Konzept der Pendler-Uni. Mein Fokus liegt auf den Öffis, leistbaren Studierendenwohnheimen und dem Ausbau der Radinfrastruktur. Zudem muss Linz endlich weg von dieser Zubetonierer-Mentalität, die nicht mal vor den letzten Grünflächen halt macht – und das alles nur, weil sich einige wenige Gewinne in die Tasche stecken wollen. Damit muss Schluss sein. Innerhalb der „etablierten" Parteien ist es mMn nicht möglich für die notwendigen Veränderungen in Linz zu sorgen, das kann nur eine unabhängige neue Kraft. Beenden wir die linzfeindliche Politik der letzten Jahre gemeinsam mit Lorenz Potocnik und LINZ+“

WOLFGANG AUF FACEBOOK

UTE BERGER

Kunsttherapeutin am Neuromed Campus und mit einem Lehrauftrag an der Bruckneruni

ICH UNTERSTÜTZE DIE UNABHÄNGIGE BÜRGERLISTE LINZ PLUS:

„In manchen Gegenden gibt es viel zu wenig Grün und Naherholungsbereiche. Ich wohne zwischen Bulgariplatz und Kleinmünchen. Hier könnte eine ganze Reihe an bürgerfreundlichen Einrichtungen – etwa Märkte, Trinkbrunnen, Wasser in jeglicher Form, ein Freiluftkino, oder beispielsweise Gemeinschaftsgärten die Tristesse des Viertels mildern. LINZ+ hat hier mit Lorenz Potocnik die größte Kompetenz um die Stadt zu verbessern. Da möchte ich mithelfen.“

RICHARD SCHAEFER

Pflegtherapeut, Paraplegiker, Burnout-Präventionstrainer und Notfallseelsorger

ICH UNTERSTÜTZE DIE UNABHÄNGIGE BÜRGERLISTE LINZ PLUS:

„Meine Vision ist es, speziell Menschen, die von einer Querschnittlähmung betroffen sind, ihre Partner, Familien und Freunde mit meiner Erfahrung und meinem Wissensschatz zu unterstützen, damit das Leben ein weiteres Stück lebenswerter wird. LINZ+ will das auch. Dafür steht Kandidatin Renate Pühringer. Als Pflegekraft aus der Praxis, weiß auch sie ganz genau, worauf es ankommt.“

RICHARD AUF FACEBOOK

MIKE SCHIDLOWSKI

IT-Techniker

ICH UNTERSTÜTZE DIE UNABHÄNGIGE BÜRGERLISTE LINZ PLUS:

„Als ich hörte, dass Lorenz Potocnik mit LINZ+ durchstarten möchte, konnte ich nicht anders, als aufzuspringen. Nun kann ich es selbst in die Hand nehmen und mithelfen, Linz besser zu machen. Es muss endlich Schluss damit sein, dass sich auch im Linzer Gemeinderat die Parteien ständig gegenseitig blockieren. Es braucht wieder mehr Sinn und Verstand in der Politik."

MIKE AUF FACEBOOK

MAX KUCHENBAUER

Neulinzer, Doktorant und Assistent an der Johannes Kepler Universität, International Management

ICH UNTERSTÜTZE DIE UNABHÄNGIGE BÜRGERLISTE LINZ PLUS:

„Linz ist für mich ein Rohdiamant, der noch geschliffen werden kann, während viele andere große Städte keine vergleichbaren Potentiale bieten, oder aber stets darauf bedacht sind, das zu erhalten, für was sie bekannt sind. Für mich ist Linz per se für Veränderung bekannt und deshalb möchte ich diese mitgestalten. Ich bin bei Linz+ dabei, weil ich hier eine junge Truppe sehe, die sich nichts anderem verpflichtet hat als das Potential der Stadt Linz zu heben und ich gerne dieses gemeinsame Ziel unterstützen möchte."

MAX AUF FACEBOOK

LINA PFLEGER

Schülerin Bildungsanstalt für Elementarpädagogik (Bafep) Linz

ICH UNTERSTÜTZE DIE UNABHÄNGIGE BÜRGERLISTE LINZ PLUS:

„Ich lebe sehr gerne in Linz. Die Stadt hat so viel Potenzial. Aber gerade für Jugendliche fehlt es an coolen Aufenthaltsorten und Freiflächen. Als Teenager wünsche ich mir weiters zentrale Grünflächen, viel bessere Radwege und gute Öffi-Verbindungen mit denen ich überall in der Stadt hinkomme und nicht lange warten muss. Vor allem auch am Abend.

Beim Klima erwarte ich mir endlich ernsthafte Maßnahmen. Auch die Stadt kann hier einen großen Beitrag leisten. Meine Freund:innen und ich sind enttäuscht, dass in Linz einfach so weitergemacht wird wie bisher.

Ich finde Linz+ voll cool und habe großes Vertrauen, dass durch dieses Team von unabhängigen Linzer:innen, die Interessen von uns Jungen am besten vertreten werden."

LINA AUF INSTAGRAM

ANDREAS G. KARÁCSONYI

Ehemaliger Professor für Gitarre, Konzertveranstalter, Kulturbeauftragter, Sänger im Extrachor, Landestheater Linz

ICH UNTERSTÜTZE DIE UNABHÄNGIGE BÜRGERLISTE LINZ PLUS:

„Ich will eine intelligente und vernünftige Stadt- und Mobilitätsplanung. Ich will darin eine transparente und nachvollziehbare Finanzplanung. Und ich will einen sorgsamen Umgang mit Geschichte und Kultur. All das lebt Lorenz Potocnik, seit sechs Jahren im Gemeinderat. Aus dem fantastischen Team, das er die letzten Jahre konsequent aufgebaut hat, bildet sich - in logischer Konsequenz - die perfekte Gruppierung für LINZ+. Das verspricht hohe Wirksamkeit. Darum unterstütze ich Linzplus, damit sich Linz und seine Bürger und Bürgerinnen selbstbewusst in die Zukunft entwickeln kann."

ANDREAS AUF FACEBOOK

TOM MESIC

Fotograf und Unfallchirurg

ICH UNTERSTÜTZE DIE UNABHÄNGIGE BÜRGERLISTE LINZ PLUS:

„Schon bei meinem Studium der Medizin in Wien habe ich mich in das Stadtleben verliebt. Zurück in Linz war der Fokus zuerst auf der medizinischen Karriere und meiner Partnerschaft. Mehr und mehr verliebte ich mich dann in Linz, einerseits durch meine Leidenschaft als Radfahrer in allen Facetten (Verkehrsmittel in der Stadt, MTB und in den letzten Jahren Rennrad), andererseits in meinem zweiten Standbein der Fotografie, wodurch ich auch einen tiefen Einblick in das Linzer Leben gewonnen habe.

Leider sehe ich seit vielen Jahren politisch wenig Änderungen in eine moderne zukunftsorientierte Stadt. Es gibt viele schöne Initiativen doch im Grundkonzept verschläft

Linz leider die vielen Möglichkeiten wie sexy eine Stadt sein kann. Lorenz Potocnik hat dies immer wieder aufgezeigt und engagiert sich auf mehreren Ebenen für eine lebenswerte Stadt. Deshalb habe ich nur kurz gezögert, mich für die neu gegründete parteiunabhängige Initiative LINZ+ als Soli zu engagieren."

TOM AUF FACEBOOK

BENI ALTMÜLLER

Bildender Künstler, Erster Posthof Manager, Kulturwürdigungspreis der Stadt Linz, derzeit Beteiligung an der Ausstellung im Lentos „Wilde Kindheit"

ICH UNTERSTÜTZE DIE UNABHÄNGIGE BÜRGERLISTE LINZ PLUS:

„Ich bin voll Freude, dass ein Zusammenschluss verschiedenster Bürgerinitiativen und engagierter Menschen unter dem Namen Linz+ geglückt ist.

Der Kopf der Liste, Lorenz Potocnik und seine vielen Mitstreiter aus den Aktivgruppen haben gezeigt, dass die notwendige positive (+) Energie vorhanden ist, um all diese Fragen und wichtigen Entscheidungsfindungen ernsthaft anzugehen. Ich beteilige mich daher frohgemut an diesem neuen, dynamischen Schwung, auf dass das Leben in der Stadt Linz wieder magisch wird."

BENI AUF FACEBOOK

HERBERT PFLEGER

Finanzbeamter

ICH UNTERSTÜTZE DIE UNABHÄNGIGE BÜRGERLISTE LINZ PLUS:

„In den letzten zehn Jahren muss ich beobachten, dass meine liebgewonnene Stadt zusehends „verkommt": Damit meine ich, die Bauwut, das Zubetonieren im Süden, die Planlosigkeit in der Stadtplanung und in Bezug auf unser Stadtklima, aber auch die vielen “kleinen” Probleme wie die "Vermüllung" der Stadt, außerhalb des Zentrums. Offensichtliche Drogenprobleme, Bettlerbanden und „gestrandete" Menschen rund um die Uhr in den Parkanlagen und soziale Ghettobildungen wie z.B. im Neustadtviertel und in diversen Stadtteilen im Süden, werden nicht angegangen. Das stört mich. Ich möchte nicht länger nur zuschauen. Genau deshalb engagiere ich mich bei LINZPLUS.  Ich will mitgestalten und dabei sein bei dieser Aufbruchsstimmung, die meine unendlich geliebte Heimatstadt nach so vielen enttäuschenden Jahren so nötig hat. Als leidenschaftlicher Hobbymeteorologe wäre ich gerne zuständig für Stadtklima und würde sämtliche Hitzeinseln beseitigen."

HERBERT AUF FACEBOOK

CHRISTINE SCHMIDHOFER

Historikerin und Verlegerin

ICH UNTERSTÜTZE DIE UNABHÄNGIGE BÜRGERLISTE LINZ PLUS:

„Bei LINZPLUS sind idealistische Menschen vereint, die aufgebrochen sind um Linz zu öffnen und der städtischen Entwicklung eine nachvollziehbare Richtung zu geben. Menschen, die die Zeichen der Zeit erkannt haben. Freiflächen und Erholungsräume entwickeln, sinnlose Verbauungen stoppen und auf eine zukunftsweisende Mobilität setzen."

CHRISTINE AUF FACEBOOK

ATTILA SZEKRENYESI

Gastronom Altstadt

ICH UNTERSTÜTZE DIE UNABHÄNGIGE BÜRGERLISTE LINZ PLUS:

„Den Qualitätsanspruch, den ich an mein Lokal und meine Pizzen stelle, stelle ich auch an Linz und die lokale Stadtpolitik. Meine Stadt sollte auch auf ihre Alleinstellungsmerkmale setzen und die eigenen Stärken entwickeln. Gerade Linz hat es nicht nötig, Mainstream und Standard zu kopieren. Dafür braucht es natürlich Weitblick und Mut. Den sehe ich derzeit nur bei LINZPLUS. Hier sind aus so vielen Berufen erfahrene Leute am Werken, denen ich vertraue. So wie ich meine Pizzen mache, macht LINZPLUS Stadtpolitik. Hier kenne ich die Zutaten, hier weiß ich was drinnen ist."

ATTILA AUF FACEBOOK

UNSERE SOLI-KANDIDATINNEN