linz plus - unabhängige bürgerliste für linz
  • Facebook
  • Instagram
  • TikTok
  • YouTube

Vier weitere bunte Vögel verstärken das Linz+ Team.

Der vorletzte Linz+ Streich: Noch 69 Tage bis zur Gemeinderatswahl – und die Schlagzahl bleibt hoch bei LINZ+: Die neue Liste rund um Gemeinderat und Stadtentwickler Lorenz Potocnik zieht weitere Linzer Persönlichkeiten an, die mittels „Solidaritätskandidaturen“ die Reichweite von LINZ+ erhöhen.


Max Kuchenbauer: "Linz ist für mich ein Rohdiamant, der noch geschliffen werden kann."

Max Kuchenbauer: Neulinzer, Doktorant und Assistent an der Johannes Kepler Universität, International Management


ICH UNTERSTÜTZE DIE UNABHÄNGIGE BÜRGERLISTE LINZ PLUS: "Ich bin für meinen Master aus München nach Linz gezogen, weil die JKU über Österreich hinaus einen ausgezeichneten Ruf als Hochschule hat, und mit seiner Landschaft, Natur, Wirtschaft und Leuten mir den Umzug natürlich erleichtert hat. Ich bin in Linz geblieben, weil es für mich einfach in Linz mehr Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten gibt, als in München. Für mich ist München eine schöne Stadt mit hoher Lebensqualität, aber mit keinerlei Räumen für Veränderung. Linz hingegen hat eine spannende Industriegeschichte, junge Unternehmen, eine hochinteressante Hochschullandschaft und für mich mit der JKU eine der innovativsten Universitäten in Österreich. Linz ist für mich vor allem Wandel, während Salzburg, Graz und Wien konservieren was bereits besteht, sehe ich Linz als eine Stadt die wahnsinnige Chancen bietet noch lebenswerter zu werden und sich weiterzuentwickeln. Ich würde mich vor allem über die Badebucht freuen, da dies ein Projekt ist, das weder Graz, Salzburg, Wien, Berlin oder München in dieser Art bieten könnte.


Linz ist für mich ein Rohdiamant, der noch geschliffen werden kann, während viele andere große Städte keine vergleichbaren Potentiale bieten, oder aber stets darauf bedacht sind, dass zu erhalten für was sie bekannt sind. Für mich ist Linz per se für Veränderung bekannt, und deshalb möchte ich diese mit gestalten. Ich bin bei Linz+ dabei, weil ich hier eine junge Truppe sehe, die sich nichts anderem verpflichtet hat als das Potential der Stadt Linz zu bergen und ich gerne dieses gemeinsame Ziel unterstützen möchte."


Lina Pfleger: "Als Teenager wünsche ich mir mehr coole Aufenthaltsorte und Freiflächen."

Lina Pfleger: Schülerin Bildungsanstalt für Elementarpädagogik (Bafep) Linz


ICH UNTERSTÜTZE DIE UNABHÄNGIGE BÜRGERLISTE LINZ PLUS: "Ich lebe sehr gerne in Linz. Die Stadt hat soviel Potenzial. Aber gerade für Jugendliche fehlt es an coolen Aufenthaltsorten und Freiflächen.

Als Teenager wünsche ich mir weiters zentrale Grünflächen, viel bessere Radwege und gute Öffi-Verbindungen mit denen ich überall in der Stadt hinkomme und nicht lange warten muss. Vor allem auch am Abend.


Beim Klima erwarte ich mir endlich ernsthafte Maßnahmen. Auch die Stadt kann hier einen großen Beitrag leisten. Meine Freund:innen und ich sind enttäuscht, dass in Linz einfach so weitergemacht wird wie bisher.


Ich finde Linz+ voll cool: Ich habe großes Vertrauen, dass dieses Team von unabhängigen Linzer:innen die Interessen von uns Jungen vertreten werden."


Andreas G. Karácsonyi: "Ich will eine intelligente und vernünftige Stadt- und Mobilitätsplanung."

Andreas G. Karácsonyi: ehemaliger Professor für Gitarre, Konzertveranstalter, Kulturbeauftragter, Sänger im Extrachor, Landestheater Linz

ICH UNTERSTÜTZE DIE UNABHÄNGIGE BÜRGERLISTE LINZ PLUS:

"Ich will eine intelligente und vernünftige Stadt- und Mobilitätsplanung. Ich will darin eine transparente und nachvollziehbare Finanzplanung. Und ich will einen sorgsamen Umgang mit Geschichte und Kultur. All das lebt Lorenz Potocnik, seit sechs Jahren im Gemeinderat. Aus dem fantastischen Team, das er die letzten Jahre konsequent aufgebaut hat, bildet sich - in logischer Konsequenz - die perfekte Gruppierung für LINZ+. Das verspricht hohe Wirksamkeit. Darum unterstütze ich Linzplus, damit sich Linz und seine Bürger und Bürgerinnen selbstbewusst in die Zukunft entwickeln kann."


Tom Mesic: "Linz verschläft seine Möglichkeiten"

Tom Mesic: Arzt


ICH UNTERSTÜTZE DIE UNABHÄNGIGE BÜRGERLISTE LINZ PLUS:

"Schon bei meinem Studium der Medizin in Wien habe ich mich in das Stadtleben verliebt.

Zurück in Linz war der Fokus zuerst auf der medizinischen Karriere und meiner Partnerschaft.


Mehr und mehr verliebte ich mich dann in Linz, einerseits durch meine Leidenschaft als

Radfahrer in allen Facetten (Verkehrsmittel in der Stadt, MTB und in den letzten Jahren

Rennrad) andererseits in meinem zweiten Standbein der Fotografie.

Ich fotografiere für unzählige Linzer Institutionen (Musiktheater, Posthof, Diözese Linz,

Linz Tourismus, ARS Electronica Festival, div. Spitäler etc.) und habe so einen tiefen Einblick in das Linzer Leben gewonnen.


Leider sehe ich seit vielen Jahren politisch wenig Änderungen in eine moderne

zukunftsorientierte Stadt. Es gibt viele schöne Initiativen doch im Grundkonzept verschläft

Linz leider die vielen Möglichkeiten wie sexy eine Stadt sein kann.

Lorenz Potocnik hat dies immer wieder aufgezeigt und engagiert sich auf mehreren Ebenen

für eine lebenswerte Stadt. Deshalb habe ich nur kurz gezögert, mich für die neu gegründete parteiunabhängige Initiative LINZ+ als Soli zu engagieren."

#wirsindlinz #weillinzmehrbraucht #mehrfürlinz #linzplus #grw21 #absolutunabhängig


Autorin: Linz+ | Linzplus

20.7.2021